Geschichte von Harley Davidson

Die 1903 gegründete US-amerikanische Motorradmarke Harley Davidson gehört nicht nur zu den bekanntesten und symbolreichsten Motorradmarken der Welt, sondern ist auch eine der ältesten Motorradmarken überhaupt.

In der über 110-jährigen Geschichte des Konzerns verkörperten Motorräder der Marke Harley Davidson wie keine andere Marke das Lebensgefühl von Bikern und die damit verbundenen Werte wie Männlichkeit, Freiheit und Wildheit. Harley Davidson verkörpert für viele den Highway selbst.

Anfänge

Berchtesgaden, Germany - August 21, 2015: Biker on his Harley Davidson is driving in Alps.

Harley Davidson wurde 1903 von William S. Harley – genannt Bill – und Arthur Davidson in Milwaukee gegründet. Nachdem der technische Zeichner Harley und der Modellbauer Davidson sich seit 1896 mit der Herstellung von Elektromotoren beschäftigt hatten und bei verschiedenen (Motor)Rad-Herstellern tätig gewesen waren, betrieben die beiden 1903 eine eigene Werkstatt, die im Schuppen der Familie Davidson untergebracht war. Nachdem sich 1904 auch Bill’s Brüder William A. und Walter den beiden anschlossen, war das Unternehmen Harley Davidson geboren.

Der Legende nach sollen Harley und Davidson ausgerechnet durch eine Frau zur Gründung ihrer Firma inspiriert worden sein, genauer gesagt durch die Schauspielerin Anna Held. Diese soll 1901 in aller Öffentlichkeit auf einem Motordreirad der Firma De-Dion-Bouton durch die Straßen von Milwaukee gefahren sein.

Harley-Davidson

Seine offizielle Gründung erfuhr Harley-Davidson erst im Jahre 1907 mit der offiziellen Gründung der Harley-Davidson Motor Company, wobei Walter Davidson erster Präsident des Unternehmens wurde. Noch im selben Jahr verlegte der junge Konzern seine Werkstätten und Büroräume samt Möbeln in die Chestnut Street in Milwaukee.

Die Produktion von Motorrädern hatte bereits 1905 mit dem Modell 1 begonnen, das, wie alle Fahrzeuge aus den ersten Jahren, eher einem motorisierten Fahrrad glich und über einen batteriebetriebenen Einzylindermotor verfügte, der ab 1909 durch einen Magnetzünder abgelöst wurde. Charakteristisch für die Zeit sowie prägend für alle in der Geschichte des Unternehmens folgenden Fahrzeuge waren vor allem die graue Lackierung, die außerordentlich gute Schalldämpfung sowie das 1913 eingeführte hängende Einlassventil am Zylinderkopf.

Weltweit bekannt wurde die Harley-Davidson durch das Model 16-17J von 1917, das vor allem von der US-Army gekauft wurde (etwa 30.000 bis 1919). Die Army war in jener Zeit in der Mexikanischen Strafexpedition sowie im Ersten Weltkrieg aktiv und war die erste Armee, die Motorräder verwendete.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.